Es ist nicht zu übersehen – die Mensa des Studierendenwerkes Thüringen auf dem Ilmenauer Campus erhält eine neue Verkleidung. Nachdem in den letzten Jahren bereits das Dach saniert, die Fenster ausgetauscht und der Eingangs- und Außenbereich erneuert wurden, steht nun die Sanierung der Außenfassade im Zentrum der Arbeiten. Die seit geraumer Zeit laufenden Arbeiten sollen noch in diesem Jahr abgeschlossen werden.
Erbaut wurde sie von 1968 bis 1972 als erster Bau eines an der Universität Dresden entwickelten Typenprojektes, das später noch an fünf weiteren Standorten umgesetzt wurde. Seit 2011 steht das Gebäude unter Denkmalschutz. Das heißt, dass das von großen Fensterfronten, schwarzen Stahlträgern und weißen Platten geprägte Außenbild der Mensa dem ursprünglichen Aussehen im Zuge der Fassadenerneuerung so originalgetreu wir möglich nachempfunden wird.

Die Baumaßnahmen umfassen ein Finanzvolumen von rund 1,73 Millionen Euro, die vom Land Thüringen bereitgestellt wurden.

Ausführliche Informationen: Uni-ONLINE TU Ilmenau

Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur angemeldeten Nutzern zur Verfügung!

Registrieren Anmelden

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Kontaktperson

Monika Schoß

Alumnibeauftragte TU Ilmenau

monika.schoss@tu-ilmenau.de