Erstmals drei Stipendien von Alumni der TU Ilmenau ausgereicht

Die TU Ilmenau hat im Studienjahr 2021/22 Deutschlandstipendien an 41 besonders begabte und engagierte Studentinnen und Studenten vergeben. Die Stipendien wurden am 18. November 2021 übergeben.
In diesem Jahr stifteten 17 Unternehmen, Stiftungen, Vereine und Privatpersonen die Stipendien im Deutschlandstipendienprogramm der TU Ilmenau, vier mehr als im vergangenen Jahr.

Ganz besonders freute sich die TU Ilmenau über die ersten drei Stipendien aus dem Kreis ihrer Alumni. Mit einer Sammelaktion hatte die Universität im Vorfeld ihre Absolventinnen und Absolventen aufgerufen, sich mit einer Spende an der Förderung von Studierenden im Rahmen des Deutschlandstipendiums zu beteiligen.


Foto: Thomas Goebel

Die ersten Alumni-Deutschlandstipendien erhielten (v. r.)
- Thomas Röckl, Bachelor-Student im Studiengang Mechatronik,
- Cinja Arndt, Bachelor-Studentin im Studiengang Mathematik und
- Egor Provarnitsyn, Master-Student im Studiengang Medien- und Kommunikationswissenschaft (nicht im Bild).


Die Alumni-Beauftragte Monika Schoß nahm stellvertretend für die Alumni die Urkunde für die Förderung des Deutschlandstipendiums entgegen:

"Ich habe mich sehr über die rege Teilnahme schon bei diesem ersten Aufruf gefreut. Diese Unterstützung zeigt, welche Bedeutung und Anerkennung das Deutschlandstipendium unter ehemaligen Studierenden und vielleicht sogar ehemaligen Stipendiaten unserer Universität genießt. Deshalb werden wir die Aktion fortführen und hoffen erneut auf eine rege Teilnahme."

Weitere Informationen zur Übergabefeier:
UniOnline TU Ilmenau

Kommentar schreiben

Diese Funktion steht nur angemeldeten Nutzern zur Verfügung!

Registrieren Anmelden

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Kontaktperson

Monika Schoß

Alumnibeauftragte TU Ilmenau

monika.schoss@tu-ilmenau.de